Kontenplan und Funktionale Gliederung

Kontenrahmen HRM2 und Funktionale Gliederung (ersetzt die Anhänge A und B des Handbuchs Harmonisiertes Rechnungslegungsmodell für die Kantone und Gemeinden HRM2 vom Januar 2008).

Aktuelle Version


Um die Arbeit mit dem Kontenrahmen und der Funktionalen Gliederung zu vereinfachen, finden Sie in der Rubrik Index HRM2 ein Sachregister inkl. Stichwortverzeichnis. Dies ersetzt das Sachregister zur Funktionalen Gliederung gemäss Link im Handbuch HRM2 (Seite 193). Momentan sind erst die Stichworte für die Funktionale Gliederung vorhanden. Die Stichworte für Bilanz, Erfolgsrechnung und Investitionsrechnung folgen so rasch als möglich.

Da die Städte und Gemeinden noch detailliertere Bedürfnisse haben, hat die interkantonale Koordinationsgruppe HRM2 der Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen den Kontenrahmen und die funktionale Gliederung gemäss Handbuch HRM2 erweitert. Dabei wird die Erweiterung teilweise als verbindlich erklärt, um eine möglichst grosse Harmonisierung unter den Gemeinden der verschiedenen Kantone in der Schweiz zu erreichen. Die Details sind auf der Homepage der Konferenz zu finden unter Publikationen, Einführung des HRM2 (www.kkag-cacsfc.ch).


Frühere Versionen

Dezember 2016

Dezember 2015

Dezember 2014

Dezember 2013

Novembre 2012

Dezember 2011

Dezember 2010

April 2010

 

Der Kontenrahmen und die Funktionale Gliederung wurden in Zusammenarbeit mit der interkantonalen Koordinationsgruppe HRM2 der Konferenz der kantonalen Aufsichts­stellen über die Gemeindefinanzen überarbeitet. Es gab diverse Ergänzungen und Änderungen ausgehend von der Umsetzung in den Gemeinden. Das SRS-CSPCP hat die Änderungen an der Sitzung vom 3. September 2009 verabschiedet. Das nachfolgende Dokument enthält den Kontenrahmen und die Funktionale Gliederung mit Hervorhebung dieser Änderungen (Stand September 2009).

September 2009